Bitte füllen Sie bei Interesse an einer Adoption unseren Fragebogen sorgfältig, vollständig und möglichst ausführlich aus, auch wenn dies ein wenig Zeit in Anspruch nimmt (für Ihren Hund brauchen Sie später auch Zeit); die Antworten sind für uns ein erster, wichtiger Eindruck von Ihnen. Danke!

Fragebogen

Kiki

 

geboren: 27.09.2014

 

Größe ca. 50 cm
Geschlecht weiblich
Rasse Mischling
Farbe braun mit grau-schwarz und weiß
stubenrein vermutlich nein
kastriert ja
Herkunftsland Bulgarien
Aufenthaltsort Sofia
auf MMK getestet wird vor Ausreise gemacht
Krankheiten / Handicaps  
Besonderheit  
Charakter/Temperament verspielt, neugierig, freundlich, gelehrig, anfangs schüchtern
familientauglich ja
verträglich mit ...  
... Rüden ja
... Hündinnen ja
... Katzen vermutlich ja, kann getestet werden

Unsere Hunde sind tierärztlich untersucht, entfloht, entwurmt, haben die Mehrfach- plus Tollwutimpfung, sind gechipt und haben einen EU-Heimtierausweis; die erwachsenen Hunde sind zusätzlich auf die sogenannten Mittelmeerkrankheiten getestet.

 

Kosten:

Auslagenerstattung: 250 €
Transport: 100 €
Pfand  für Sicherheitsgeschirr (wird bei Rückgabe erstattet): 35 €

 

Kiki hat sich zu einer schönen Hündin entwickelt, die sehr freundlich ist und mit allen Artgenossen in der Hundepension bestens auskommt; sollte es einmal zu 'Diskussionen' kommen, zieht sie sich lieber zurück, somit wäre sie bestens für die Mehrhundehaltung geeignet. Altersentsprechend spielt sie gern, ist neugierig und gelehrig. Unbekannten Menschen gegenüber zeigt sie sich anfänglich schüchtern und unsicher und braucht etwas Zeit bis sie Zutrauen gefasst hat, dann geniesst sie aber deren Aufmerksamkeit und die Streicheleinheiten.

Kiki konnte in ihrem jungen Leben noch nicht viel kennenlernen, kennt nur die Tierschützer und die Hundepension, kennt kein Leben in einem Haus, doch mit etwas Geduld und Einfühlungsvermögen wird sie sich gern von ihren Menschen leiten lassen und lernen, was ein Familien- und Haushund können sollte. Dafür haben die Hunde aus Rudelhaltung häufig einen Vorsprung in Sachen Sozialverhalten und Anpassungsfähigkeit. Wir glauben, bei entsprechender Auslastung wird aus Kiki eine sehr ausgeglichene und angenehme Begleiterin ihrer Menschen werden und die Vorzüge eines trockenen, warmen, weichen Plätzchens haben noch alle Fellnasen ruckzuck erkannt.

Wer gibt der kastrierten Fellnase endlich eine Chance zu zeigen was in ihr steckt und die Zuwendung, die sie schon so lang entbehren muss? Sie kam bereits als Hundekind in die Obhut der Tierschützer, gemeinsam mit ihrer Mama und Schwester, und nur die arme Kiki wartet noch immer auf IHREN Menschen.

 

Mit klick auf eines der Fotos vergrößert sich die Ansicht!