Die Sicherheit unserer ehemaligen Schützlinge, wie auch aller Hunde und Katzen, liegt uns sehr am Herzen - Ihnen sicherlich noch mehr! :-)

!!!   N e u   !!!

Ab sofort bekommen Sie bei der Adoption zusammen mit dem Sicherheitsgeschirr einen Gutschein  zugeschickt, mit dem Sie ein kostenloses GPS Gerät bestellen können!

Wenn Sie den GPS Service nutzen möchten, müssen Sie sich nur registrieren und den erhaltenen Code eingeben, dann wird Ihnen das Gerät ('Tracker') direkt von der Firma Tractive GmbH zugeschickt. https://tractive.com/de/

Die Nutzung des GPS Services kostet Sie lediglich eine Verbindungsgebühr ab 3,75 € monatlich bzw. ab 45,00 € jährlich (je nach Nutzungsdauer); der GPS Service ist jederzeit kündbar. https://tractive.com/de/gps/


GPS Sender für Hunde und Katzen - Informationen:

http://gpstracker-test.de/

 


Ausbruchsichere Hundegeschirre erhalten Sie z.B. bei Sientas; von dieser kleinen Manufaktur kommen auch unsere Geschirre, die wir Adoptanten für die 'kritische' Anfangszeit kostenlos leihweise gegen Pfand  zur Verfügung stellen. Bei Sientas können Sie auch ein Geschirr nach Maß für Ihren Hund anfertigen lassen; damit dieses auch wirklich gut passt, arbeitet Sientas mit einem 'Einstellgeschirr', das Sie sich vorab zuschicken lassen und am Hund passend einstellen können und danach wird das endgültige Geschirr gefertigt.

http://www.sientas.de/shop/

Warum wir Wert darauf legen, dass ein Sicherheitsgeschirr in der Anfangszeit verwendet wird (bei unseren Hunden verpflichtend), ist hier sehr gut beschrieben:

http://www.find-mich-fix.de/geschirrbefreiung.htm

 


Eine wahre Geschichte,...leider!

"Ich hörte erst ein ganz schlimmes Geräusch, dann ein Fahrzeug bremsend über den Asphalt rutschen. Plötzlich entsetzliche ohrenbetäubende Schreie. Ein mittelgroßer schneeweißer Hund lag auf der Straße, rappelte sich schreiend auf, versuchte sich von der Straße zu schleppen, um doch ein weiteres Mal von einem weiteren Auto erfasst und auf die Seite geschleudert zu werden. Der Hund schrie und schrie immer noch, es war so entsetzlich schlimm. Er lag jetzt am Straßenrand und war immer noch bei Bewusstsein.

weiterlesen

Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Autorin, Monika Grimm:

https://www.facebook.com/MG.FFM/posts/1457385487676262



Sicherheit in der Dunkelheit:

Bitte denken Sie daran Ihren Hund und natürlich auch sich selbst in der Dunkelheit, Dämmerung und/oder bei Nebel 'sichtbar' zu machen; hierfür gibt es im Fachhandel verschiedene Leucht-Halsbänder oder Westen und Leinen (damit wird auch der Halter gesehen!) mit Reflektoren. Zu den Leucht-Halsbändern gibt es einen Testvergleich:

http://www.leuchthalsband-test.de/