Bitte füllen Sie bei Interesse an einer Adoption unseren Fragebogen sorgfältig, vollständig und möglichst ausführlich aus, auch wenn dies ein wenig Zeit in Anspruch nimmt (für Ihren Hund brauchen Sie später auch Zeit); die Antworten sind für uns ein erster, wichtiger Eindruck von Ihnen. Danke!

Fragebogen

Unser Engagement im Tierschutz ist ausschließlich ehrenamtlich und wird von uns 'nebenbei' erledigt im Rahmen unserer Möglichkeiten, denn auch wir haben Familie, eigene Tiere und sind berufstätig. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir telefonisch häufig schwierig erreichbar sind. Bitte nutzen Sie bei Interesse an einem der Hunde den Fragebogen, in sonstigen Fällen schreiben Sie uns bitte eine eMail. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

Vertigo

 

geboren: ca. Mai 2020

 

vermutliche Endgröße ca. 55 cm
Geschlecht männlich
Rasse Mischling
Farbe beige, grau, weiß
stubenrein vermutlich nicht
kastriert wird vor Ausreise gemacht
Herkunft/ Aufenthalt Bulgarien
auf MMK getestet ja, negativ
Krankheiten / Handicaps keine bekannt
Besonderheit  
Charakter/Temperament menschenbezogen, aufgeschlossen, verschmust, anhänglich, ausgeglichen, verspielt, neugierig, gelehrig, bestens sozialisiert
familientauglich ja
verträglich mit ...  
... Rüden ja
... Hündinnen ja
... Katzen ja

Unsere Hunde sind tierärztlich untersucht, entfloht, entwurmt, haben die Mehrfach- plus Tollwutimpfung, sind auf die sogenannten Mittelmeerkrankheiten getestet; Welpen und Junghunde zusätzlich auf Giardien. Alle Hunde sind gechipt und haben einen EU-Heimtierausweis.

 

Kosten:

Schutzgebühr: 440 €
Pfand  für Sicherheitsgeschirr (wird bei Rückgabe erstattet): 40 €

 

Vertigo ist ein absoluter Traumhund und dabei noch bildschön! Er liebt alles und jeden: alle Menschen, auch kleine, alle Hunde, alle Katzen! Altersentsprechend ist er verspielt, neugierig, zählt vom Temperament aber eher zu den ruhigen Hunden, sofern man bei einem jungen Hund von ruhig sprechen kann. Er ist ausgeglichen und wird deshalb auch von allen anderen Hunden und Katzen geliebt. Vertigo freut sich über jede Zuwendung, läuft schon prima an der Leine, ist aufmerksam und gelehrig. Geboren wurde er (geschätzt) im Mai diesen Jahres, seine Schulterhöhe liegt um die 55 cm und er reist kastriert in sein Zuhause.

Ein Nachbar seiner jetzigen Pflegefamilie beobachtete, dass Vertigo aus einem vorbeifahrenden Auto geworfen wurde. Evelyn fütterte und entwurmte ihn, konnte ihn aber nicht zu sich mitnehmen, da schon so viele Hunde bei ihr leben. Eines Tages traf sie ihn leider nicht mehr an, sie suchte und fand ihn auch, dabei sah sie, dass Vertigo leider leicht humpelte. Nach dem Röntgen hielt der Vet hielt eine OP für nicht erforderlich, so erhielt Vertigo lediglich ein Schmerzmittel. Wie man auf dem Videos gut erkennen kann, läuft er wieder völlig normal.

Da wir die Eltern von Vertigo nicht kennen, können wir zu seiner genetischen Veranlagung leider nichts sagen, aufgrund der Optik gehen wir aber davon aus, dass sehr wahrscheinlich ein 'Nordischer' seine Pfoten im Spiel hatte. Aufgrund des vermuteten Husky-Anteils und der besonderen Ansprüche dieser Rasse in der Haltung, wünschen wir uns ein Zuhause mit Hundeerfahrung, am liebsten Liebhaber dieser besonderen Hunde. In jedem Fall sollte man sich mit den Wesensmerkmalen vertraut gemacht haben, um zumindest eine Idee zu haben was mit Husky-Mischling auf die künftigen Halter zukommen könnte, wie z.B. dem Jagdtrieb. Wir wünschen uns für ihn ein Haus mit ausbruchsicher eingezäuntem Garten, in einer Stadtwohnung sehen wir ihn nicht unbedingt.

Vertigo wünscht sich ein Zuhause bei Menschen mit ausreichend Zeit für ein Junghund, der viele Kuscheleinheiten, Beschäftigung und natürlich auch noch Erziehung benötigt. Er passt zu einer Familie mit verständigen Kindern, ebensogut zu einem Paar oder einer Einzelperson. Im neuen Zuhause braucht jeder Hund gerade in der Anfangsphase erst einmal Zeit sich an die neue Lebenssituation zu gewöhnen und möchte immer bei seinem 'Rudel' sein. Nach und nach kann er dann lernen auch einmal ganz allein zu Hause zu bleiben. Ein bereits vorhandener Hundekumpel im künftigen Zuhause wäre ein Traum, da die Nordischen Rassen als sehr soziale Rudeltiere gelten. Natürlich wären anderweitige Sozialkontakte auch eine Möglichkeit dieses Bedürfnis auszugleichen. Katzen kennt Vertigo von seiner jetzigen Pflegestelle, so dass eine Vergesellschaftung mit eventuell vorhandenen Stubentigern möglich wäre.

Wenn Sie Vertigo ein Zuhause schenken möchten, melden Sie sich bitte schnell bei uns!

 

Mit klick auf eines der Fotos vergrößert sich die Ansicht!


Datenschutzerklärung