Aivi adoptieren

Aivi ist genau der Hund, den Sie sich für Ihre Familie wünschen und dem Sie ein neues zu Hause geben möchten?

Sie wissen, was es bedeutet, einen Hund zu adoptieren? Wir freuen uns Sie kennenzulernen! 

Aivi-Ava

Aivi

Hündin
  • Geboren: ca. August 2020
  • Größe: ca. 24 cm
  • Rasse: Mischling
  • Farbe: schwarz mit weiß
Weitere Informationen
Generelles zur Adoption

Unsere Hunde sind tierärztlich untersucht, entfloht, entwurmt, haben die Mehrfach- plus Tollwutimpfung, sind auf die sogenannten Mittelmeerkrankheiten getestet; Welpen und Junghunde zusätzlich auf Giardien.

Alle Hunde sind gechipt und haben einen EU-Heimtierausweis.

Kosten:

  • Schutzgebühr: 390 Euro
  • Pfand für Sicherheitsgeschirr: 40 Euro (wird bei Rückgabe erstattet)
  • Kontakt: kontakt@los-duendes.org
Über Aivi

Die 2jährige, kastrierte Aivi ist wirklich eine kleine Maus mit einer Schulterhöhe von knapp 25 cm und einem Gewicht unter 5 kg (aktuell 4,8). Die Hündin lebt bei einer Tierschützerin mit anderen Hunden, Katzen und einem Hasen völlig problemlos zusammen, rennt und spielt mit den anderen Hunden, am liebsten mit den Welpen, wahrscheinlich weil die von der Größe am besten zu ihr passen. Anfangs verhielt sich Aivi Menschen gegenüber sehr scheu, doch nachdem sie Vertrauen aufgebaut hatte, liebt sie es gestreichelt zu werden und sich tragen zu lassen. Ein gewisses Verwöhnprogramm hat sie also inzwischen schätzen gelernt und so hält sie sich auch lieber im Haus auf als draußen - feucht/nass, kalt, harter Boden ... davon hat ihr kleines Näschen offenbar genug. Aivi trifft gern neue Menschen, die ihr freundlich begegnen, sie fährt problemlos im Auto mit, geht prima an der Leine, bleibt ohne Leine in der Nähe ihrer Bezugsperson und sie ist stubenrein.

Aivi war von einem Auto angefahren worden und lag hilflos am Straßenrand als die Tierschützerin auf sie aufmerksam wurde. Sie brachte sie in eine Tierklinik in der sie sofort am Becken operiert wurde und anschließend nahm sie sie mit zu sich nach Hause. Das ist leider alles, was wir von Aivis bisherigem Leben wissen, also fast nichts. Aivi bewegt sich nachdem alles wunderbar verheilt ist, wieder völlig unauffällig/normal. Als Mischlingshündin unbekannter Elterntiere können wir zu ihrer Genetik keine Angaben machen, wir gehen davon aus, dass auch ihre Eltern Mischlinge waren und sie einen Gen-Cocktail in sich trägt. Manchmal überraschen uns die Hunde mit einem 'neuen' Verhalten, wenn sie sich in ihrem Zuhause richtig angekommen fühlen, das kann auch noch nach ein, zwei Jahren sein. Aufgrund von Aivis Optik und Größe wäre das bestimmt händelbar, am ehesten können wir uns vorstellen, dass sie Mäuschen spannend finden könnte.

Wie würde Aivi künftig wohl gern leben? Aivis Pflegefrauchen meint, dass es ihr in einem ruhigeren Zuhause mit etwas Hundeerfahrung ohne kleinere Kinder gut gefallen würde. Gern auch bei rüstigen Rentnern, denn die junge Hündin hat ein ruhiges Wesen. Anfangs wäre sie bestimmt verunsichert und vorsichtig/misstrauisch bis sie Vertrauen aufbauen konnte und das geht ohne Kinder, die auch mal Besuch von Freunden bekommen, erfahrungsgemäß leichter und schneller. Mit Druck kommt die sensible Hündin nicht gut zurecht, sie liebt die leisen Töne. Ihre neuen Halter sollten ihr Zeit geben und geduldig mit ihr sein, denn Aivis Verhalten zeigt klar, dass sie in ihrer Vergangenheit Menschen schon von einer negativen Seite erlebt hat. Woher soll sie wissen, dass nach lauten, harten Worten nicht wieder Schläge oder Tritte folgen? Inzwischen konnte Aivi auch gute Erfahrungen mit Menschen sammeln, sie möchte bei Menschen sein, möchte ihnen vertrauen, möchte kuscheln, gemeinsam etwas unternehmen, wir können halt nur nicht sagen wie lang sie fürs 'Ankommen' braucht. Haus mit eingezäuntem Garten wäre schön, ein Hundekumpel zum Spielen auch, ist aber keine Bedingung.

Wenn Ihnen Aivi gut gefällt, sie zu Ihnen und Ihrer Lebenssituation passt, und Sie ein Körbchen-für-immer für den kleinen Schatz frei haben, freuen wir uns sehr auf Ihre Kontaktaufnahme!