Mila adoptieren

Mila ist genau der Hund, den Sie sich für Ihre Familie wünschen und dem Sie ein neues zu Hause geben möchten?

Sie wissen, was es bedeutet, einen Hund zu adoptieren? Wir freuen uns Sie kennen zu lernen! 

Mila

Hündin
  • Geboren: ca. 2012
  • Größe: ca. 50 cm
  • Rasse: Mischling
  • Farbe: weiß mit braun und schwarz
Weitere Informationen
Generelles zur Adoption

Unsere Hunde sind tierärztlich untersucht, entfloht, entwurmt, haben die Mehrfach- plus Tollwutimpfung, sind auf die sogenannten Mittelmeerkrankheiten getestet; Welpen und Junghunde zusätzlich auf Giardien.

Alle Hunde sind gechipt und haben einen EU-Heimtierausweis.

Kosten:

  • Schutzgebühr: nach Absprache
  • Pfand für Sicherheitsgeschirr: 40 Euro (wird bei Rückgabe erstattet)
  • Kontakt: kontakt@los-duendes.org
Über Mila

Die liebe Mila ist eine Hundeseniorin, geboren im April 2012 (geschätzt), die es noch nie schön im Leben hatte. Wir würden das so gern ändern, brauchen hierfür aber IHRE Hilfe! Erst musste sie sich auf der Straße herumschlagen, dann brachten Hundefänger sie in ein öffentliches Tierheim, das mit denen in Deutschland sehr wenig gemein hat. 2019 wendete sich das Blatt erstmalig zum Guten für Mila, denn Tierschützer holten sie dort raus. So kam sie in die kleine Auffangstation einer Tierschützerin, die sich rührend um ihre Schützlinge kümmert, aber immer zu wenig Hände zum Streicheln hat, zu wenig Zeit für Gassirunden. Eigentlich ist es von allem zu wenig, nur nicht vom Futter, das sieht man Mila auch an.

Als Hundeseniorin braucht Mila keine 'Action' mehr, sie mag es lieber ruhig und sucht keine sportliche Herausforderung. Sie ist sehr menschenbezogen, sehr anhänglich und sehr verschmust. Es wäre so schön, wenn sie diese Seite endlich so richtig zeigen und ausleben dürfte! Sie kommt mit allen Hunden aus, groß und klein, männlich und weiblich. Sie ist nicht ängstlich, sondern konnte sich ihr Vertrauen in die Menschen bewahren. Milas Schulterhöhe beträgt etwa 50 cm, vom Gewicht sprechen wir lieber nicht, und sie ist selbstverständlich kastriert. Wahrscheinlich von einer überstandenen Staupe-Infektion hat Mila einen kleinen Tick am Maul und an einem Vorderlauf. Das fällt kaum auf und behindert sie auch in keinster Weise.

Für Mila wünschen wir uns ein Zuhause mit Haus und eingezäuntem Garten, dass sie keine Treppen laufen muss, wenn ihre Knochen anfangen schwer zu werden. Von der Optik her könnte ein Herdenschutzhund in ihr stecken, wissen können wir es nicht, und der übernimmt gern die Aufgabe des Überwachens, auch dafür wäre der Garten schön. Mila ist anpassungsfähig und -willig, sehr gelehrig und wird deshalb das ihr bislang unbekannte Leben in einem Haus, bei einer Familie, schnell lernen.

Im neuen Zuhause braucht jeder Hund gerade in der Anfangsphase erst einmal Zeit sich an die neue Lebenssituation zu gewöhnen und möchte immer bei seinem 'Rudel' sein bevor er nach und nach lernen kann allein zu Hause zu bleiben. Aufgrund ihrer guten Sozialverträglichkeit wäre Mila auch für die Mehrhundehaltung geeignet.

Wir hoffen, dass es EINEN Menschen gibt, der Mila eine Chance gibt, endlich ein eigenes Zuhause zu finden mit einem warmen, weichen Hundekörbchen (oder wohl besser - korb), Zuwendung, vielen Streicheleinheiten und schönen, gemütlichen Schnuppertouren. An ihrem Übergewicht sollte unbedingt gearbeitet werden, wobei eine maßvolle Herangehensweise selbstverständlich sein sollte. Als ehemaliger Straßenhund kennt auch Mila Hunger und hungern sollte sie trotz allem nie mehr müssen.

Wir freuen uns sehr auf Ihre Kontaktaufnahme, wenn Sie sich vorstellen könnten, der liebenswerten Oma einen Platz in Ihrem Haus und Herz zu schenken.