Sara adoptieren

Sara ist genau der Hund, den Sie sich für Ihre Familie wünschen und dem Sie ein neues zu Hause geben möchten?

Sie wissen, was es bedeutet, einen Hund zu adoptieren? Wir freuen uns Sie kennenzulernen! 

S-

Sara

Junghund/ Hündin
  • Geschlecht: weiblich
  • Geboren: ca. April 2022
  • Geschätzte Endgröße: ca. 60 cm
  • Rasse: Mischling
  • Farbe: schwarz mit weiß
Weitere Informationen
Generelles zur Adoption

Unsere Hunde sind tierärztlich untersucht, entfloht, entwurmt, haben die Mehrfach- plus Tollwutimpfung, sind auf die sogenannten Mittelmeerkrankheiten getestet; Welpen und Junghunde zusätzlich auf Giardien.

Alle Hunde sind gechipt und haben einen EU-Heimtierausweis.

Kosten:

  • Schutzgebühr: 440 Euro
  • Pfand für Sicherheitsgeschirr: 40 Euro (wird bei Rückgabe erstattet)
  • Kontakt: kontakt@los-duendes.org
Über Sara

Die hübsche Junghündin Sara wurde im April 2022 geboren und wird ausgewachsen eine Schulterhöhe wohl um die 60 cm erreichen. Ein echter Hingucker ist ihre besonders buschige Rute. Sie ist eine freundliche, fröhliche, verspielte, verschmuste und anhängliche Fellnase, die mit den anderen Hunden in der Auffangstation bestens auskommt. Über Zuwendung und Streicheleinheiten der Tierschützer freut sie sich immer sehr und vor allen Dingen freut sie sich, wenn sie mitbekommt, dass die das Futter vorbereiten. Mit vollem Bäuchlein schläft und träumt es sich besonders gut!

Sara weiß gar nicht wie viel Glück sie hatte, was auch gut ist. Der Blick nach vorn ist deutlich positiver als der zurück. Sie war im Alter von etwa einem Monat mit ihrer Schwester Sally bereits zum Tode verurteilt, denn jemand hatte sie in einer Plastiktüte einfach im Müllcontainer entsorgt. Die beiden hatten Riesenglück, dass eine tierliebe Frau sie entdeckte als sie ihren Müll zu diesem Container brachte und ihr die 'lebendige' Tüte auffiel. Sie MUSSTE sie mitnehmen, obwohl sie die Hunde selbst nicht würde behalten können, aber darum wollte sie sich anschließend kümmern. Sie rief bei den Tierschützern an, die sie aufgrund voll besetzter Zwinger baten die Welpen noch ein wenig zu behalten bis wieder einer frei geworden ist. So verbrachten die Welpen ihre Anfangszeit im Badezimmer (mit Gartenauslauf) bevor sie in die Auffangstation kommen konnten. Das ist die Geschichte von Sally und Sara, die jetzt natürlich in ein liebevolles Zuhause brauchen, also eines für jede.

Mischlingshunde unbekannter Abstammung bezeichnen wir gern als Wundertüten, die voller Überraschungen stecken. Ihre Endgröße kann nur geschätzt werden und auch zur genetischen Veranlagung können keine Angaben gemacht werden. Meist handelt es sich bereits um Mischlinge in der X-ten Generation und so könnte es bei den Trieben ein bisschen von allem sein, es könnte sich aber auch der eine oder andere Trieb stärker entwickeln. In einer Auffangstation können Mischlinge nur bedingt eingeschätzt werden, weil sie ihre Triebe dort kaum/nicht ausleben können. Mixe passen in keine Schublade und sind das Gegenteil der standardisierten Rassehunde, sind aber mindestens genauso lernwillig und anpassungsfähig.

Für einen Jung-/Hund braucht es neben Geduld und Humor ausreichend Zeit für Zuwendung, Spiel & Spaß und Erziehung. Die kastrierte Sara könnte zu einer Familie mit verständigen Kindern ziehen oder zu einem Paar oder einer Einzelperson, Hundeerfahrung wäre prima. Ein Haus mit entsprechend eingezäuntem Garten ist immer wünschenswert, weil es alle Beteiligten besonders in der Anfangsphase damit etwas leichter haben. Im neuen Zuhause muss jeder Hund seinen Bedürfnissen entsprechend Zeit bekommen sich einzugewöhnen bevor er nach und nach lernen kann auch einmal ganz allein zu Hause zu bleiben. Über einen bereits vorhandenen Hundekumpel würde sich Sara sehr freuen, an ihm könnte sie sich orientieren und einen Spielpartner hätte die bestens sozialisierte Fellnase auch gleich.

Wenn Sie der freundlichen Sara ein Körbchen-für-immer schenken möchten, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme!